Materialseite

Titel: Arm trotz Erwerbsarbeit – neue Erkenntnisse über „Working-Poor“-Familien
URL: https://www.waxmann.com/index.php?eID=download&id_artikel=ART102224&uid=frei&x=forum.pdf
Kurzbeschreibung:

Artikel von Dagmar Müller und Shih-cheng Lien. Zeitschrift forum erwachsenenbildung, Heft 3, Jahr 2017


Beschreibung:

Kinder- und Familienarmut stellt ein ernstes gesellschaftliches Problem dar. Von den 13,2 Millionen Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren, die in Deutschland leben (2015), sind – je nach Datenbasis – zwischen 2 und 2,8 Millionen Kinder von monetärer Armut bedroht. Rund 60 % von ihnen leben in Familien, in denen mindestens ein Elternteil erwerbstätig ist. Kinder- und Familienarmut stellt sich also zum großen Teil als Armut trotz Erwerbsarbeit dar. Wie lässt sich das erklären? Was kennzeichnet den Alltag solcher „Working-Poor“-Familien? Welche Unterstützung benötigen sie und was kann Politik zur Vermeidung von Armutsrisiken tun?  


Verfügbarkeit: frei zugänglich


Organisationen dieses Materials:
forum erwachsenenbildung

Autoren dieses Materials:


Veröffentlichungsdatum:
Depublizierungsdatum:
Wiedervorlagedatum:
Erstellungsdatum:
Cover:

Bestandteil eines Werks: forum erwachsenenbildung 2017, Heft 3
Weitere Bände des Werks (ohne den aktuellen Band) :

Dieser Band ist teil eines Werks. Folgende Bände umfasst das Werk:
Arm trotz Erwerbsarbeit – neue Erkenntnisse über „Working-Poor“-Familien
Armut und Erwachsenenbildung
Grundbildungszentren in Niedersachsen: Viel mehr als Lesen und Schreiben
Komplizierter als gedacht? – Angebote für langzeitarbeitslose Menschen
Mit dem Bildungspiloten die Welt entdecken
Poor working families und die Reproduktion sozialer Ungleichheit
Positionen und Perspektiven zu Erwachsenenbildung und lebenslangem Lernen in den Programmen der Parteien zur Bundestagswahl 2017
Weiterbildung – wo viel Licht, ist auch viel Schatten


Verweise:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...