Spiegelneuronen und die Liebe

Zum Material URL in Zwischenablage
Artikel

“In der Liebe sind Spiegelneuronen besonders aktiv. Es handelt sich um eine besonders starke, gleichzeitig aber auch wundervolle Art der spiegelnden Resonanz. Woher die Liebe kommt, ist nicht zu erklären, doch wenn es sich um Liebe handelt, kommt sie von allein, ohne rationales Zutun. Wer fürs Flirten einen Ratgeber braucht, betreibt ein bewusstes Spiel, nur sollte er sich hinterher nicht fragen, warum sich kein Gefühl von Liebe einstellt.”

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft des Materials

Sabine Kaufmann

Bildungskontext

Verfügbarkeit

frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar