Pessach

    Bildquelle: Kirchengemeinde Korber Höhe

    Pessach ist eines der schönsten und wichtigsten Feste des Judentums.
    Es wird in der Familie gefeiert und erinnert an den Auszug aus Ägypten und damit an die Befreiung aus der Sklaverei. Es verweist auf den Gott Israels als einen Gott der Freiheit.
    Da Jesus an seinem letzten Abend vermutlich gemeinsam mit seinen Jüngern dieses Mahl gefeiert hat und sich daraus das Abendmahl entwickelte, ist es das jüdische Fest, zu dem das Christentum den engsten Bezug hat. So ist es im Religionsunterricht in der Exodusgeschichte, in der Karwoche und als Teil des Unterrichts zum Thema Judentum von Bedeutung.

    Unterrichtspraktische Materialien

    Jüdisches Pessach – “Wir feiern die Freiheit”

    Interview des Deutschlandfunks

    Erwachsenenbildung, Oberstufe

    Deutschlandradio

    Medien

    Das große Fest der Befreiung

    Pessach, mit Video 4':42''

    Berufsschule, Oberstufe, Sekundarstufe

    BR

    Ostern und das jüdische Pessachfest

    Audio mit Unterrichtsvorschlägen

    Oberstufe, Sekundarstufe

    BR

    Pessach Karlsruhe

    Video 4':07''

    Berufsschule, Grundschule, Oberstufe, Sekundarstufe

    SWR

    Fachinformationen

    Pessach – das Fest der ungesäuerten Brote

    Artikel

    Arbeit mit Kindern, Grundschule, Konfirmandenarbeit, Sekundarstufe

    religionen-entdecken.de

    “Go down Moses” und die Orange auf dem Seder-Teller

    Blogartikel des Jüdischen Museums Berlin

    Jüdisches Museum Berlin